Bahntrassenradweg

Bahntrassenradweg Passa Païs – Voie Vert

Une autre vie s’invente ici

Einer der schönsten und längsten Radwege Frankreichs findent man im Haut-Languedoc, der Bahntrassenradweg Voie Verte („Passa Païs“), was übersetzt „durch das Land“ heißt. Der komplette Radweg erstreckt sich über ca. 80 km und ist die alte stillgelegte Bahnstrecke zwischen Bédarieux und Mazamet. Hier trifft man nicht nur Fahrradfahrer sonder auch Wanderer und Reiter. Die Oberfläche besteht fast ausschließlich aus verfestigtem Split. Demzufolge hervorragend geeignet für Rollstuhlfahrer und deshalb auch ideal für Kinder die mit dem Fahrradfahren beginnen oder die Natur entdecken wollen.

Die Konstruktion der Bahnlinie Bédarieux-Castres von 1860 bis 1880 erforderte den Bau vieler Brücken und Viadukte in Marmor und Stahl. Geschlossen für den Personenverkehr wurde die Strecke 1972 und für Güter 1986.  Heute hat die alte Bahn, ihre zahlreichen Kunstwerke und Reste ihrer kurzlebigen Geschichte der Bédarieux-Castres Bahnline, eine neue Berufung gefunden. Und zwar den Bahntrassenradweg Voie Vert „Passa Païs“.

Entdeckungen auf dem Bahntrassenradweg

Unser Startpunkt war in Béderieux folglich der Parkplatz beim „Intermarché“. Hier der Link von unserem Parkplatz, der Weg links auf dem Bild geht direkt zum Bahntrassenradweg. Entlang des Bahntrassenradweges gibt es auch überall extra ausgeschilderte Parkplätze, man kann auf der Strecke einsteigen wo man möchte.

Es ging über viele Brücken und Täler, vorbei an Olarques mit seiner Teufelsbrücke und über den roten Pont Eiffel. Am ehemaligen Bahnhof von Lamalou-les-Bains ist die alte Bahnsteigüberdachung noch zu sehen. Mons mit der traumhaften Gorges d’Héric Schlucht. Nicht zu vergessen die atemberaubende Landschaft mit ihrer Flora und Fauna. Am Ende unserer Strecke, bei km ~30 hatten wir dann doch einen kurzen Anstieg von 10 – 15 %. Dann ging es wieder zurück in Richtung Béderieux.

  • Bahntrassenradweg - Le Poujol-sur-Orb

Da uns Gorges d’Héric nicht aus dem Sinn ging haben wir uns daher in Mons entschieden doch hinauf zu fahren. Wir hatten einen Anstieg von 10 – 12 %. Über 40 km lagen schon hinter uns und noch 12 km vor uns. Anfangs ging der Anstieg noch und im Grunde genommen sind die 5-6 km kein Problem aber nach der halben Strecke haben wir dann umgedreht.

Zwei Tage später haben wir dann doch Gorges d’Héric „bezwungen“.

Von Cap d’Agde Naturiste ist Bédarieux in gut einer Stunde mit dem Auto zu erreichen.