Béziers, St. Nazaire und Pont Vieux

Im September 2011 besuchten wir Béziers, die Fahrt dauerte nicht lange, höchstens eine halbe  Stunde, wir wollten den etwas kühleren Tag nutzen. Anschauen wollten wir uns die Stadt die Kathedrale von Béziers, St. Nazaire und Pont Vieux.

Apropos, Béziers ist die Partnerstadt von Heilbronn.

Béziers ist eine typische südfranzösische Stadt mit alten tollen Häusern und verwinkelten Straßen.  Nahdem wir unser Auto geparkt hatten traten wir den Weg zur Kathedrale an. Der Weg führte uns durch  den mittelaterlichen Teil der Stadt, d

abei kamen wir an einer Gallerie vorbei und haben uns in ein  tolles Bild verliebt…wir haben es dann doch (noch) nicht gekauft, aber die ganze Zeit überlegten  wir welchen Rahmen es haben könnte. Vorbei an kleinen Lädchen und durch verwinkelte Straßen sind  wir bei der Kathedrale angelangt. Ich kann mich jetzt gar nicht mehr recht erinnern ob man Eintritt  zahlen musste??
Über dem Portal das heute nicht mehr benutzt wird befindet sich eine Rosette mit einem Durchmesser  von 10 Metern. Am westlichen Ende steht auf einer Bühne eine wunderschöne Orgel. Das Chorgestühl  erinnerte uns an das Kloster in Bad Schussenried das auch aus der Zeit des Barock’s stammt. Wir  nahmen nun den Weg nach oben um über die Ebene des „Orb“ zu schauen. Hier hat man wirklich einen  sehr schönen Ausblick und kann sich auch noch den „Pont Vieux“, eine alte Brücke aus dem 14. bis 16.  Jahrhundert, von oben anschauen. Ein Fotohighlight war das noch als wir schon wieder unten auf der  Straße waren, zusammen mit der Kathedrale, die wie eine Festung über Béziers steht – einfach genial.

Ich hatte ja schon erwähnt, dass wir uns über das Bild Gedanken gemacht hatten…wir fanden den  gleichen Weg wieder zurück und haben es „einfach“ gekauft. Unsere Gäste werden es ja auch zu sehen  bekommen, nachdem wir es zu Hause in einer Galerie rahmen ließen.